Naiver Maler/Dichter

Poems

FALL ON THE DANUBE

Wenn's Wetter unerträglich heiß, 

und man gebadet ist im Schweiß, 

ist vieler Menschen nur ein Ziel, 

der Donaukanal, dort ist es kühl.

 

Das Wasser es fließt unentwegt. 

Die Luft sich dadurch auch bewegt. 

Dies mildert leicht der Sonne Glut 

und tut allen Menschen gut.

 

An beiden Ufern zieht gerade, 

sich lange hin die Promenade, 

bepflanzt mit Heckenrosen, Bäumen, 

auf Bänken kann man ruhen träumen, 

im Schatten oder in der Sonne. 

Am Fluß zu ruhn ist eine Wonne.

 

Und vieler Leute Zeitvertreib 

ist die Kritik an Mann und Weib, 

die alle gemütlich promenieren, 

schön gekleidet und sich zieren.

 

Doch nahe der Urania, 

am rechten Kanal-Ufer, da 

ist dann der gewisse Ort, 

von dem das Rundfahrtboot fährt fort.

 

Steinerne Stufen und ein Weg 

führen zu einen Landungssteg. 

Man steigt ins Boot, beglückt, erfreut, 

und verbringt kurz doch schön die Zeit.

 

Eine Rundfahrt am Donaukanal, 

erfreut Alt und Jung allemal.

 

Fall on the Old Danube

1991 

Egg Tempera & Oilpaint 

44.5 cm x 55 cm

(Click on Image to Enlrage)

Boating on the Danube - SLK
00:00 / 00:00

Copyright © Siegfried L. Kratochwil & Aryan Assadi. All Rights Reserved.